Milchbuden auf Borkum

Milchbuden auf Borkum haben eine lange Tradition und dienten dafür, dass badehungrige Urlauber keinen Sonnenstich erleiden oder dehydrieren.

Milchbuden auf Borkum: Stonners

Die lange Tradition der Milchbuden auf Borkum

Bereits vor 100 Jahren wusste man, dass man während dem Aufenthalt am Strand und baden im Meer sehr schnell dehydrieren kann. Vor allem durch den eigentlich ständig vorhandenen Wind auf der Insel, merkt man die kraft der Sonne kaum.

Um den Flüssigkeitsmangel der Touristen, die sich lange am Strand aufhalten entgegenzuwirken, wurden entlang der Strände von Borkum Holzbuden auf Stelzen aufgestellt. Gut erkennbar sind diese insebesondere am Hauptstrand entlang der Strandpromenade. Die Betreiber, zu jener Zeit meistens Bauern, boten den Gästen ihre Milchprodukte an. In der Regel war dies Milchreis und Borkumer Dickmilch.

Daher bekamen diese Holzbuden auch den liebevollen Namen „Milchbuden“.

Ein weiterer Grund für die Buden ist, dass die Badegäste hier ganz ungeniert mit Badekleidung einkehren oder sich ein Imbiss mit an den Strand nehmen können.

Die Tradition der Milchbuden auf Borkum hat Bestand

Bis heute hat sich diese Tradition der Milchbuden auf Borkum erhalten und auch heute noch werden in den Milchbuden Milchspeisen angeboten. Daher gehören die Milchbuden auch definitiv zur abwechlungsreichen Gastronomie auf Bokrum.
Heute sind die Buden natürlich keine Holzverschläge mehr, sondern bestehen aus vollausgestatteten Gastrocontainer, die neben Milchspeisen viele weitere Getränke und Speisen im Angebot haben.

Milchbuden auf Borkum laden auch zu Cocktails ein

Mit dem Blick auf den Strand und die Nordsee laden diese daher durchaus zum Verweilen und auch zum Genuss eines (oder zwei) Cocktail am Abend ein.

Ende Oktober ist dann jedoch erst mal Schluss, denn aus Gründen des Hochwasserschutzes müssen die Milchbuden auf Borkum abgebaut werden. Ausnahme bildet hier die Milchbude „Dünenbudje“ am FKK Strand, diese liegt hinter den Dünen und ist somit nicht durch Hochwasser gefährdet.

Ab April werden die Milchbuden dann wieder aufgebaut und bieten den Gästen wie gewohnt ein Plätzchen mit Aufenthaltsqualität direkt am Strand.

Wissenswertes zu den Milchbuden auf Borkum:

Insgesamt gibt es 10 Milchbuden auf Borkum. Verteilt sind diese auf den Nordstrand, Südstrand und FKK-Strand. Wer hat schon alle Milchbuden besichtigt? 😉

Das sind die Milchbuden auf Borkum:

Hier findest du weitere ausführliche Beschreibungen von Borkums Sehenswürdigkeiten

1 Trackback / Pingback

  1. Die Wandelhallen und das Musikpavilion auf Borkum - Belebte Strandpromenade

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.