Die Wandelhallen und das Musikpavilion auf Borkum

Die Wandelhallen und das Musikpavilion auf Borkum sind Bestandteil der Wandelbahn, besser bekannt als Strandpromenade. Die Strandpromenade verläuft auf der Westseite der Insel und grenzt direkt an das Zentrum Borkums an. Sie erstreckt sich auf über 4 Kilometer und läd nicht nur zum schlendern und flanieren ein. Viele Geschäfte befinden sich in den Wandelhallen, darunter Einkaufmöglichkeiten und Gastronomie.

Die Die Wandelhallen und das Musikpavilion auf Borkum verbinden Hochwasserschutz mit touristischen Anlaufstellen

Zur Sicherung der Westküste im Jahr 1912 wurden große Buhnen erbaut, die die Insel Borkum vor Hochwasser schützen. Entlang den Buhnen verläuft die Wandelbahn, die Strandpromenade von Borkum. Sie ersteckt sich vom Cafe Seeblick bis zum Restaurante Heimliche Liebe und ist rund 4 Kilometer lang. Direkt am Zentrum von Borkums grenzen die Wandelhallen und das Musikpavilion auf Borkum an. Hier teilt sich die Strandpromenade auf zwei Ebenen. Die obere Ebene, entlang der Straße verlauft über dem Dach der Wandelhalle und ist mit großzügigen Treppen mit der unteren Ebene der Strandpromenade verbunden.

Die Wandelhallen und das Musikpavilion

Zunächst beherbergte die Wandelhalle das Kurhaus. Heute reihen sich darin Einkaufsmöglichkeiten und Gastronomie, die zum Shoppen und Verweilen einladen. Gerade am Abend lässt sich auf den Terassen der Gastronomie auf Loungemöbel, Liegestühlen oder anderen Sitzmöglichkeiten, wunderbar mit einem kalten Getränk oder Cocktail den Sonnenuntergang genießen.

Sonnenuntergang vor den Wandelhallen und dem Musikpavilion

Aber auch tagsüber ist auf der Wandelbahn mit den Die Wandelhallen und dem Musikpavilion einiges geboten. In letzterem haben Bands und Sänger tägliche auftritte die mit klangvoller Musik, eine wunderbare Stimmung auf der Strandpromenade erzeugen.

Die Wandelhallen und das Musikpavilion – Treffpunkt für viele Urlaubsgäste

Das Flair, das Ambiente, die gute Gastronomie und natürlich den Blick auf den Strand und das Meer sind Gründe genug um den Die Wandelhallen und das Musikpavilion auf Borkum einen Besuch abzustatten. Eigentlich muss dies gar nicht besonders als Sehenwürdigkeit auf Borkum hervorgehoben werden, denn zwangsläufig führt fast jeder Weg doch zur Strandpromenade.Denn die Strandpromenade begrenzt mit ihren 4 Kilometern im prinzip auch den Hauptstrand der Insel.

Das Musikpavilion selbst ist mittlerweile schon fast ein Wahrzeichen von Borkum. Seit mehr als 100 Jahren wird hier für die Borkumer und Gäste musiziert und der Strandpromenade ein quirliges Flair verliehen. 1911 wurde das Musikpavilion erbaut und regelmäßig saniert und erneuert. 2011 stand die letzte Sanierung an, bei der auch der gesamten Strandpromenade eine neue Oberfläche verpasst wurde.

Die Wandelhallen und das Musikpavilion
Die Wandelhallen und das Musikpavilion – Historische Postkarte

Mit den Wandelhallen und das Musikpavilion entstand ein natürlicher Anziehungspunkt für die Gäste von Borkum.

Borkums Milchbuden stehen vor den Wandelhallen und dem Musikpavilion

Der Hauptstrandabschnitt hat aber nicht nur das Musikpavilion und die Wandelhallen mit ihren Einkaufsmöglichkeiten und der eigenen Gastronomie zu bieten. Vor den Wandelhallen und der Strandpromenade, aufgebaut auf Stelzen und zum Meer ausgerichtet befindet sich Borkum Milchbuden. In regelmäßigen Abständen sind diese aufgebaut und sind ebeno ein Wahrzeichen von Borkum.

Mehr über die Milchbuden auf Borkum erfahren >>

Ein Video über die Strandpromenade im Mai 2011 – vor dem Umbau der Wandelbahn

Hier findest du weitere ausführliche Beschreibungen von Borkums Sehenswürdigkeiten

1 Trackback / Pingback

  1. Milchbuden auf Borkum - Traditionelle Gastronomie auf Borkum

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.